Skip to content

Rapid Charger 150: Ladelösung für alle Erwartungen

Flexible Ladeinfrastruktur für alle Industrien

Der Rapid Charger 150 löst viele Herausforderungen beim Ausbau der Ladeinfrastruktur, weil er mobil und flexibel ist. Unsere stromnetzunabhängige Schnellladestation lädt sowohl E-PKWs als auch E-Nutzfahrzeuge in Depots und entlang der Route. Da sie netzautark Grünstrom aus Bioethanol generiert, ist sie eine besonders verlässliche und resiliente Lösung. Sprechen Sie uns gerne auf Ihren individuellen Anwendungsfall an.

 

Produktbroschüre herunterladen
Beratungstermin vereinbaren

Anwendungen des Rapid Charger 150

Foto: Volvo Trucks

Logistik, KEPs & Speditionen

Fast 61.000 LKWs mit Elektroantrieb sind derzeit in Deutschland angemeldet. Das größte Hindernis bei der Dekarbonisierung der Logistik ist, die entsprechende Infrastruktur zu installieren. Hohe Investitionen sowie lange Planungs- und Genehmigungsphasen sind dabei große Herausforderungen.

Auch Kurier-, Express- und Paketdienste (KEPs) müssen ihre Strukturen ändern, um Klimaschutz- und Emissionshandelsgesetze einzuhalten und gleichzeitig die stark steigende Anzahl an Paketen effizient zu verteilen. Für eine emissionsfreie Paketlieferung ist jedoch eine flächendeckende Infrastruktur für E-Transporter und E-LKWs notwendig - auch abseits von den Betriebshöfen.

Der Rapid Charger 150 bietet eine flexible Ladelösung unter anderem für Last-Mile-Logistik, Speditionen und Transportunternehmen - lesen Sie hier weiter.

 

Öffentlicher Nahverkehr

Auch der öffentliche Nahverkehr (ÖPNV) ist von der im August 2021 in Kraft getretenen "Clean Vehicle Directive" betroffen. Mindestens 45 Prozent der Neuanschaffungen bei öffentlichen Dienstleistungsaufträgen müssen emissionsarm oder -frei sein. Ab 2026 sind schon 65 Prozent Pflicht. Dabei muss mindestens die Hälfte der Busse emissionsfrei sein.

Die bislang kaum ausgebaute Ladeinfrastruktur erschwert auch beim ÖPNV den Umstieg auf Elektromobilität. Im Optimalfall werden E-Busse nicht nur im Depot, sondern auch in entlegenen Gebieten auf der Route zwischen geladen. Während der Mittagspause der Busfahrer:innen sowie an Endhaltestellen muss eine flexible Ladeinfrastruktur zur Verfügung stehen.

Informieren Sie sich bei uns über eine flexible und einfache Ladelösung - gekauft, gemietet oder geleast.

ÖPNV_shutterstock_1108805471

Flotten & Fuhrpark

Betriebliches Mobilitätsmanagement ist eine wichtige Komponente in der strategischen und zukunftsgerichteten Ausrichtung von Unternehmen. Die Umstellung der Flotte auf elektrische Fahrzeuge ist dabei relevanter Bestandteil von nachhaltiger Unternehmensmobilität.

Ob Dienstwagen, Mitarbeiter:innenwagen, Erprobungsfahrzeug oder Autoverleih - wo viele E-Autos dauerhaft geladen werden müssen, ist immer verfügbare Ladekapazität und Schnellladen notwendig. Im Optimalfall ist der Strom CO₂-neutral. 

Senken Sie langfristig Kosten und reduzieren Sie den CO₂-Ausstoß Ihrer Flotte. Laden Sie Ihren Fuhrpark schnell, unkompliziert und nachhaltig. Wir begleiten Sie während der Umstellung und bieten eine einfache und flexible Lösung. 

Events, Messen & Veranstaltungen

Messen, Events, Veranstaltungen oder Roadshows haben oft einen enorm hohen Bedarf an Ladeleistung für einen kurzen Zeitraum. Aber nicht immer sind deren Standorte mit brauchbarer Ladeinfrastruktur ausgestattet, Gelände sind mitunter nur unzureichend bis gar nicht elektrifiziert.

Die flexible Miete von Ladeinfrastruktur ermöglicht es im Handumdrehen, temporär benötigte Ladeleistung an jedem Standort möglich zu machen.

Event_FelixPinzke_4303
ÖH_shutterstock_711765856

Öffentliche Hand & Kommunen

Bis zum Jahr 2035 müssen die Fuhrparks des öffentlichen Sektors elektrifiziert sein.
Für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ist dies eine Herausforderung: Die Ladeinfrastruktur muss besonders resilient sein und zu jedem Zeitpunkt funktionieren - auch bei Stromausfällen. 

Laut dem Masterplan Ladeinfrastruktur II kommt den Kommunen eine „Schlüsselstellung“ beim Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur zu. Sie tragen die Verantwortung für einen Großteil des öffentlichen Straßenraums und entscheiden damit auch über die öffentliche Schnellladeinfrastruktur. Deswegen stellen Länder die primär privatwirtschaftliche Versorgung mit lokaler Ladeinfrastruktur bereit. Aktuell verfügt jedoch nur jede zweite Kommune über einen öffentlichen Ladepunkt.

Die mobile Schnellladestation kann sowohl für Kommunen als auch für die Fuhrparks des öffentlichen Sektors ein Teil der Lösung beim Ausbau Ihrer Ladeinfrastruktur sein.

  • meenergy_RC150_1006_LKW_MarkusLieder
    Rapid Charger 150 mit einem Mercedes eActros 300. Foto: Marcus Lieder
  • me_energy_potsdam_s_001_365KB
    Rapid Charger 150
  • meenergy_RC150_Log1_web
    Überall einsetzbar: Rapid Charger 150
  • meenergy_RC150_Log2_web
    Schnell umplatziert: Rapid Charger 150
  • meenergy_RC150_Flotte_SIXT
    Rapid Charger 150 bei SIXT SE
  • meenergy_RC150_Log6_web
    Flexibler Transport an nahezu jeden Ort

Diese Unternehmen laden bereits mit dem Rapid Charger 150

Häufig gestellte Fragen

Wie schnell ist der Rapid Charger 150 lieferbar?

Derzeit benötigen wir ab dem Auftragseingang ungefähr 20 Wochen bis zur Lieferung. Wir planen, unsere Produktionskapazitäten im kommenden Jahr zu verdoppeln. Sprechen Sie uns gerne direkt an, um Ihre Optionen und Möglichkeiten bezüglich der Lieferung zu planen.

Wie unterstützt eine mobile Schnellladestation mein Unternehmen?

Die mobile Schnellladestation Rapid Charger 150 unterstützt Ihr Unternehmen in den unterschiedlichsten Ladeszenarien. Da wir unsere Ladestation auch als Miet- oder Leasinglösung anbieten, haben Sie die Flexibilität, die Ihr Unternehmen benötigt. Ob als erste Ladelösung für die Umstellung auf eine schnell ladende E-Flotte oder als Ergänzung zu bisherigen AC-Systemen für bestimmte Fahrzeuggruppen. Die flexible und skalierbare Lösung macht es möglich, Ihr Vorhaben an nahezu jedem Ort stattfinden zu lassen. Wird der Ladebedarf in den kommenden Jahren höher, kann eine zweite, dritte oder vierte Station zusätzliche Ladekapazitäten schaffen und wächst so mit Ihrem Unternehmen.

Bevor Sie starten, bieten wir an, den Ladebedarf und die Ladesituation im Vorfeld mit Ihnen zu analysieren, um so das passende Ladeszenario abbilden zu können. Welche Fahrzeuge sollen schnell geladen werden? Gibt es Peak-Zeiten für das Laden von E-LKWs oder E-Transportern? Diese und sonstige Fragen klären wir gerne in einer individuellen Beratung.

Wie wird die THG-Quote berücksichtigt?

Da Sie mit dem Rapid Charger 150 100 Prozent Grünstrom laden, erhalten Sie für jedes Ihrer elektrischen Fahrzeuge eine THG-Quote. Wir vernetzen Sie gerne mit unseren Partnern oder beraten Sie individuell.