me energy
Netzautark Laden.
Flexibel. Einfach. Schnell.
Unabhängigkeit
ist unser Antrieb.

Der Rapid Charger 150.
Die mobile Schnellladestation.

Laden ohne Stromnetz

Der Rapid Charger 150 ermöglicht stromnetzunabhängiges Schnellladen an jedem gewünschten Ort.

Flexibel
Stromnetzunabhängig und mobil

Rapid Charger benötigen keinen Anschluss an das Stromnetz. Dadurch ist die Anlage nicht nur an jedem gewünschten Ort einsatzbereit, sondern kann auch kurzfristig umplatziert werden. Die mobile Eigenschaft ermöglicht jederzeit Anpassungen an die Ladebedürfnisse – durch Kauf, Miete oder Leasing.

Leistungsstark
Schnell und ausdauernd

Jeder Rapid Charger entfaltet 150 kW Systemleistung und ermöglicht das parallele Laden von zwei Fahrzeugen. Mit einem vollen Energiespeicher stehen 4.000 kWh Ladestrom zur Verfügung. Das entspricht einer Fahrleistung von 20.000 km* bzw. 100–200 Ladevorgängen**

* bei 20 kWh/100 km
** bei 40 bzw. 20 kWh Lademenge pro Ladevorgang

Einfach
Planbar und sofort einsatzbereit

Der Einsatz von Rapid Chargern sichert nicht nur eine volle Kostenkontrolle sondern auch eine kalkulierbare Bereitstellungszeit – unabhängig vom Standort. Beratung, Bereitstellung und Betrieb erfolgt durch einen Ansprechpartner, ohne Multi-Stakeholder-Projekt. Der erste Ladevorgang startet bereits wenige Stunden nach Anlieferung.

Nachhaltig
Immergrün und regional

Rapid Charger erzeugen aus flüssigem Bioethanol klimaschonenden Ladestrom. Schnelles Laden mit Grünstrom funktioniert somit autark von der gegebenen Infrastruktur. Als Produkt nachwachsender Rohstoffe ist Ethanol besonders umweltfreundlich und ermöglicht durch seine flächendeckende Verfügbarkeit regionale Lieferketten.

Das me energy Prinzip

Ladestrom aus nachhaltigen Rohstoffen

me energy produziert Ladestationen, die in der Lage sind 200 km Reichweite in nur 15 Minuten aufzuladen. Die Stationen benötigen keinen Anschluss an das Stromnetz, sondern produzieren ihren eigenen Strom aus Bioethanol.
So existieren keinerlei Anforderungen an den Standort und die Station kann schnell und einfach Elektrofahrzeuge laden – überall.

Der Rapid Charger im Einsatz

Mit der me energy Ladestation können eine Vielzahl an Anwendungsbereichen abgedeckt werden. Hier sehen Sie ein paar der aktuellen Highlights.

Das Greentech Festival 2022

me energy ermöglichte die elektrische Driving Experience auf dem Flughafen Tegel. Stimmen und Erfahrungen von dem Event finden Sie hier.

Einsatzgebiet E-Transporter

Wir zeigen Ihnen eine aktuelle Marktübersicht der verfügbaren E-Transporter und passende Ladelösungen. Die Übersicht sehen Sie hier.

4h bis zur Schnellladestation

Die me energy Ladestation ist in nur 4h nach Auslieferung Betriebsbereit. Wie das geht erfahren Sie hier.

Alles aus einer Hand:
Von der Bedarfsanalyse bis zum Ladestrom

Der One-Stop-Shop für schnelles Laden

Wir bieten mehr als nur ein Produkt: Ein Rundum-sorglos-Paket aus einer Hand – für eine schnelle und unkomplizierte Elektrifizierung.

Beratung
Bedarfsermittlung und Konfiguration

In einem unverbindlichen Erstgespräch beantworten wir gerne all Ihre Fragen. Anschließend erörtern wir die individuellen Möglichkeiten, die der Rapid Charger bietet, und stellen so die optimale Konfiguration für Ihre Bedürfnisse zusammen – egal ob mit Leasing, Miete oder Kauf.

Bereitstellung
Produkt und Lieferung

Den entsprechend konfigurierten und betriebsbereiten Rapid Charger liefern wir direkt an Ihren gewünschten Einsatzort. Bereits wenige Stunden nach der Anlieferung kann der erste Ladevorgang starten.

Betrieb
Service und Ladestrom

Ob firmeninterne Nutzung oder öffentliche Zugänglichkeit: wir kümmern uns um das Lademanagement und die Zahlungsabwicklung via Backend. Während des laufenden Betriebs übernehmen wir den Service und die Wartung der Rapid Charger. Auf Wunsch beliefern wir Sie mit Bioethanol und sorgen so für dauerhaft verfügbaren Grünstrom.

Grünstrom aus Bioethanol

Mehr Nachhaltigkeit in der Elektromobilität

In allen Bereichen unserer Arbeit achten wir auf unseren ökologischen Fußabdruck.
Von der Konzeption über die Produktion bis hin zum Betrieb unserer Schnellladestationen steht deshalb ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen im Mittelpunkt.

Bioethanol

Als Energieträger für unsere Rapid Charger verwenden wir flüssiges Bioethanol, das aus pflanzlichen Reststoffen gewonnen wird. Damit steht das Ausgangsprodukt nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelerzeugung, sondern ermöglicht eine effektive Kreislaufwirtschaft, indem Bio-Abfälle zu Energie verwertet werden.

Grünstrom

Durch Bioethanol als Energieträger ist der Ladestrom der Rapid Charger immer gleichbleibend grün – zu jeder Tages- und Jahreszeit. Je nach THG-Klassifizierung des Bioethanols ist ein klimaschonender bis CO2-neutraler Betrieb der Anlagen möglich. Mit Fahrtemissionen von stets weniger als 49 g CO2/km ist das Schnellladen eines Elektrofahrzeuges mit dem Rapid Charger deutlich klimaschonender als das Laden am deutschen Stromnetz (80 g CO2/km).

Regionale Wertschöpfung

Mit unserer nachhaltigen Ladelösung leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Technologie-​ und Wissenschaftsregion Berlin-Brandenburg. Mit der Produktion unserer Anlagen vor Ort schaffen wir nicht nur Arbeitsplätze, sondern tragen wesentlich zur regionalen Wertschöpfung bei. In diesem Sinne bemühen wir uns stets um eine regionale Zulieferung mit Bioethanol entsprechend des Standorts unserer Schnellladestationen.

Unsere Kunden investieren nicht in starre Infrastrukturen, sondern erfreuen sich neuer Beweglichkeit.

Fragen & Antworten zu Schnellladestationen für Unternehmen

Was ist eine Schnellladestation? Welche Schnelllade-Optionen stehen mir zur Verfügung und wie starte ich mit der Umstellung auf eine nachhaltige Flotte? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengefasst:

Was ist eine Schnellladestation?

Als Schnellladestation werden Ladestationen bezeichnet, die eine Leistung von mindestens 50 kW aufbringen. Mit dem Rapid Charger 150 von me energy sind sogar 150 kW möglich, wodurch Sie bis zu 40 Vollladungen pro Tag durchführen können. Demnach kann ein ganzer Fuhrpark mit ca. 25-30 Fahrzeugen mit einem Rapid Charger bedient werden und so das Schnellladen für alle Fahrzeuge abdecken.

Entdecken Sie weitere Vorteile im Artikel: Warum Schnellladen?

Ladezeiten von Schnellladestationen – Wie zügig lädt eine Schnellladestation wirklich?

An Schnellladestation rechnet man mit Ladezeiten zwischen 20 und 40 Minuten. Dabei wird das Fahrzeug nicht komplett geladen, sondern meist nur bis 80% der Batteriekapazität, da danach die Ladegeschwindigkeit deutlich abnimmt. Ein ID.3 von Volkswagen kann so beispielsweise in 40 Minuten bis 80% schnellgeladen werden. Zum Unterschied: Wallboxen mit 11 kW liefern eine deutlich geringere Ladeleistung. Der genannte ID.3 würde demnach knapp 6 Stunden laden. An einer handelsüblichen Steckdose bis zu 25 Stunden.

Grundsätzlich ist die Ladezeit immer abhängig vom Fahrzeug und der Ladestation. Me energy Schnellladestationen liefern mit 150 kW Ladeleistung mehr Energie, als die meisten Fahrzeuge aufnehmen können. Die meisten modernen Elektrofahrzeuge laden mit einer max. Ladegeschwindigkeit von 70 bis 150 kW. Das Fahrzeug definiert und limitiert in diesen Fällen die Ladegeschwindigkeit.

Doch auch die Schnellladestation kann in einigen Fällen die Ladegeschwindigkeit limitieren. Einige der verbreiteten Schnellladestationen verfügen nicht über die entsprechende Anschlussleistung, um bis zu 150 kW Schnellladeleistung zu liefern. Sofern die maximal abgegebene Leistung der Station die des Fahrzeugs unterschreitet, limitiert folglich die Schnellladestation die Ladegeschwindigkeit.

Was sind die Voraussetzungen für eine Schnellladestation?

Für den me energy Rapid Charger 150 ist die einzige Voraussetzung ein Stellplatz mit festem Untergrund in der Größe eines Autoparkplatzes und die Option, ein Erdungskabel anzuschließen. Die Station wird durch me energy angeliefert und in Betrieb genommen. Ist diese mit Bioethanol befüllt, kann der Ladevorgang starten. Die künftige Befüllung wird über einen Servicevertrag geregelt.

Damit verbunden sind lange Planungs- und Genehmigungsprozesse mit unterschiedlichen Stakeholdern, wie Netzbetreibern, Energieversorgern und Dienstleistern. Diese Aufwände entfallen beim Rapid Charger 150.

Wichtig ist auch, dass Ihre Fahrzeuge den Schnellladestandard Combined Charging System (CCS) unterstützen. Dieser ist in Europa der einzig zulässige DC-Standard (IEC 62196) für Elektrofahrzeuge. Alle aktuellen erhältlichen Fahrzeuge unterstützen diesen Standard, auch die des Herstellers Tesla. CCS-fähige Fahrzeuge unterstützen auch immer das Laden mittels AC (Langsames Laden) und den damit verbundenen Typ-2 Steckern.

Vorteile einer netzunabhängigen Schnellladestation

Die Vorteile einer Schnellladestation liegen auf der Hand: Fahrzeuge, die schnell geladen werden müssen, weil Sie wertstiftend für Ihr Unternehmen im Einsatz sind, können an einer Schnellladestation innerhalb kürzester Zeit geladen werden. Für diesen Zweck gibt es neben netzgebundenen Lösungen, Batteriepufferspeicher und mobile Lösungen wie den Rapid Charger 150.

Durch die simple Planung und Aufstellung unserer mobilen Schnellladestation kann so ein Schnellladelösung binnen weniger Tage und an jedem Ort in die Realität umgesetzt werden. Die Kosten sind im Voraus bekannt und die Leistung ist ortsunabhängig garantiert. Dies wird möglich, da der Rapid Charger 150 stromnetzunabhängig ist. So wird auch ein Standortwechsel bei Umbau des Betriebsgeländes oder Wechsel des Firmenstandortes ohne Probleme möglich. Da keine Baumaßnahmen am Betriebsgelände notwendig werden, ist mit keinen Beeinträchtigungen des Betriebs zu rechnen. Zudem sind keine (Bau-)Genehmigungsverfahren nötig.

Vergleich zu klassischen netzgebundenen Schnellladestationen

Netzgebundene Schnellladestationen, wie Sie in klassischen Fuhrparkprojekten immer noch eingesetzt werden, bringen im Vergleich zu mobilen Lösungen eine hohe Komplexität bei der Installation mit sich. Neben dem Netzbetreiber sind oftmals auch Immobilieneigentümer und andere Beteiligte hinzuzuziehen, um ein Projekt umzusetzen. Bevor das erste E-Fahrzeug geladen wird, sind sehr große Investitionen in den Netzanschluss, Hardware und Projektierung zu tätigen. Der klassische Netzanschluss ist zudem an einen Standort gebunden. Das investierte Geld ist im wahrsten Sinne des Wortes in der Erde versenkt, denn mitnehmen kann man diese Investition nicht. Ob die Leistung auch in Zukunft garantiert werden kann, wenn weitere Unternehmen sich um einen Standort ansiedeln, bleibt oftmals offen.

Alternative Energiequellen für den Fuhrpark

Es herrscht wenig Transparenz bzgl. zu erwartender Kosten für Fuhrpark ManagerInnen, was mitunter eine Hürde für nachhaltige Bemühungen ist, den Fuhrpark auf alternative Energiequellen umzustellen. Kosten in Höhe von 200.000 € und mehr sind oftmals die Konsequenz. Diese können je nach Netzanschlusssituation aber auch deutlich höher sein.

Mobile Schnellladelösungen mit Bio-Ethanol sind hier eine einfache und unkomplizierte Alternative.

Lesen Sie mehr im Artikel: Schnellladen ohne Stromanschluss.

Wie unterstützt eine mobile Schnellladestation mein Unternehmen?

Die mobile Schnellladestation Rapid Charger 150 unterstützt Ihr Unternehmen in den unterschiedlichsten Ladeszenarien. Da wir unsere Ladestation auch als Miet- oder Leasinglösung anbieten, haben Sie die Flexibilität, die Ihr Unternehmen benötigt. Ob als erste Ladelösung für die Umstellung auf eine schnellladende E-Flotte oder als Ergänzung zu bisherigen AC-Systemen für bestimmte Fahrzeuggruppen, die flexible und skalierbare Lösung macht es möglich, Ihr Vorhaben an nahezu jedem Ort stattfinden zu lassen. Wird der Ladebedarf in den kommenden Jahren höher, kann eine zweite, dritte oder vierte Station zusätzliche Ladekapazitäten schaffen und wächst so mit Ihrem Unternehmen.

Bevor Sie starten, bieten wir an, den Ladebedarf und die Ladesituation im Vorfeld mit Ihnen zu analysieren, um so das passende Ladeszenario abbilden zu können. Welche Fahrzeuge sollen schnell geladen werden? Gibt es Peak-Zeiten für das Laden von E-Autos oder E-Transportern oder wird die Schnellladestation ergänzend zu klassischen AC-Ladern eingesetzt? Diese und sonstige Fragen klären wir gerne in einer individuellen Beratung.

Was kostet eine Schnellladestation meinem Unternehmen?

Den Rapid Charger 150 bieten wir zum Kauf, als Leasingversion oder zur Miete an. Je nach Unternehmensphase und Bedürfnis besprechen wir mit Ihnen die passende Finanzierungsvariante.
Unsere Listenpreise finden Sie in unseren aktuellen Produktinformationen welches Sie gerne kostenlos downloaden können. Wir bieten nach einer kostenlosen Beratung das passende Paket für Ihr Unternehmen an. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen, bzw. innovative Formen der Finanzierung als mobiles Wirtschaftsgut. Neben den bereits genannten Finanzierungsvarianten gibt es eine Vielzahl von Förderungsoptionen, über die wir Ihnen gerne einen Überblick verschaffen.

Ultraschnell Laden mit 150 kW mit dem Rapid Charger 150

Ab einer Ladeleistung von 150 kW, wie es der Rapid Charger 150 von me energy bietet, spricht man von Ultraschnell laden. Mit dem passenden CCS Stecker steht dem High Performance Charging nichts mehr im Weg. Statt störenden Ladepausen können sich die Fahrer nun auf die wichtigen Dinge konzentrieren und Sie sind dank dem Schnelllader von me energy Pioniere im Bereich E-Flotte. An Ihrer Seite steht eine stabile und etablierte Ultraschnellladelösung der neuesten Generation.

 

Die Technologieentwicklung von me energy wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), des Europäischen Sozialfonds (ESF), des EIT Urban Mobility und des Landes Brandenburg gefördert.

me energy ist Kooperationspartner von dahme_innovation. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald engagieren sich die beteiligten Akteure u.a. für eine gemeinsame Standortentwicklung sowie ein gemeinsames Standortmarketing.